• Am Telefon und im Geschäft beraten wir Sie gern nach Corona weiter.
  • Nutzen Sie unseren Onlineshop, wir bemühen uns um Nachschub.

Leinöl¹¹ schwedisch - kaltgepresst

Leinöl¹¹ schwedisch - kaltgepresst
5,80 € *
Inhalt: 0.5 Liter (11,60 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

STG-503 Gebinde:

  • STG-503.1
  • -
Rohes kaltgepresstes Leinöl wird sehr vielfältig in verschiedenen Produkten veredelt. Das Öl... mehr
Produktinformationen "Leinöl¹¹ schwedisch - kaltgepresst"

Rohes kaltgepresstes Leinöl wird sehr vielfältig in verschiedenen Produkten veredelt. Das Öl wird nach der Pressung von Schleimstoffen gereinigt und zur Haltbarkeit sterilisiert. Verwenden wir es ohne Weiterbehandlung, ist es besonders zur Holzimprägnierung geeignet. Das gekochte Leinöl dient vor allem als Farbverdünnung und zur unterhaltenden Pflege für Flächen, die mit Leinölfarben gestrichen wurden.

Weiterführende Links zu "Leinöl¹¹ schwedisch - kaltgepresst"
Verfügbare Downloads:
weitere Informationen "Leinöl¹¹ schwedisch - kaltgepresst"

Schwedischer Leinsamen wird aus langsam gereiftem Flachs gewonnen. In kühler Umgebung angebaut enthält, er sehr viele ungesättigte Fettsäuren und nur wenig Proteine. Spät geerntet und kalt gepreßt, entsteht Leinöl von bester Qualität. Bekommt das Öl einige Monate Zeit zum Ruhen, werden alle Proteine abgebaut. Die Gefahr von Schimmel wird somit gebannt. Dieses hochwertige Leinöl erhalten Sie bei uns kaltgepresst oder verkocht.
Rohes kaltgepresstes Leinöl wird sehr vielfältig in verschiedenen Produkten veredelt. Das Öl wird nach der Pressung von Schleimstoffen gereinigt und zur Haltbarkeit sterilisiert. Verwenden wir es ohne Weiterbehandlung, ist es besonders zur Holzimprägnierung geeignet. Das gekochte Leinöl dient vor allem als Farbverdünnung und zur unterhaltenden Pflege für Flächen, die schon mit Leinölfarben gestrichen wurden.

Achtung:
Benutzen Sie bitte diesen Link, wenn Sie einige Tips für das Eintönen mit unseren Pigmenten erhalten wollen. Wir empfehlen, nicht mehr als 100 g Pulverpigmente pro Liter Öl zu verwenden. Eine Probefläche anzulegen, ist auf jeden Fall ratsam.