• In diesen Wochen haben wir verkürzte Öffnungszeiten.
  • Bestellen Sie doch bitte auch online.

Naturschnellzement Romanzement

Naturschnellzement Romanzement
36,68 € *
Inhalt: 25 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • ERD-106.1
  • -
Romanzement (oder Romankalk) ist ein vorrangig in der Restaurierung und im Wasserbau... mehr
Produktinformationen "Naturschnellzement Romanzement"

Romanzement (oder Romankalk) ist ein vorrangig in der Restaurierung und im Wasserbau gebräuchlicher historischer Baustoff. Dieses hydraulische (im Wasser härtendes) Bindemittel hat eine sehr kurze Abbindezeit.

Weiterführende Links zu "Naturschnellzement Romanzement"
Verfügbare Downloads:
weitere Informationen "Naturschnellzement Romanzement"

"Romanzement ist ein hydraulisches (im Wasser härtendes) Bindemittel mit sehr kurzer Abbindezeit. Romanzement ist kein Zement im heutigen Sinn, sondern mit hochhydraulischen Kalken (Wasserkalk) oder Trass und anderen Puzzolankalken vergleichbar.
Seit der Antike ist bekannt, dass Kalkbindemittel, die aus natürlichen, mit Tonen verunreinigten Kalken (Kalkmergeln) gebrannt werden, oder denen man Ziegelmehl zusetzt, hydraulische Eigenschaften aufweisen. Erst der Engländer John Smeaton (1724–1792) wies jedoch 1759 darauf hin, dass auf die Zugabe von puzzolanischen (vulkanischen) Zusatzstoffen verzichtet werden kann, und benutzte 1774 solchen Kalk beim Bau des Leuchtturms von Eddystone. Auf diese Entdeckung gestützt, erfand der Engländer James Parker (vor 1780–nach 1807) von Northfleet ein hydraulisch erhärtendes Produkt, das er aus dem nahe London abgebauter Septarienton, einem sehr stark tonhaltigen Kalkmergel, gebrannt hatte, und ließ ihn als Romancement patentieren. Zuvor wurden puzzolanische Zusatzstoffe als „Zement“ bezeichnet, „Romancement“ war aber das Bindemittel selbst. Der Rohstoff wurde dabei knapp bis zur Sinterung erhitzt. Natur und Wirkungsweise wurden 1830 durch Johann Nepomuk von Fuchs wissenschaftlich aufgeklärt.

Da hydraulische Baustoffe nun ohne importierte vulkanische Bestandteile oder teures Ziegelmehl hergestellt werden konnten, begann man, an vielen Orten nach natürlichen tonhaltigen Kalken mit guter Hydraulizität zu suchen. Als das Material mit hinreichender Sicherheit erkannt werden konnte, verbreitete sich die Fabrikation von England ausgehend schnell auf andere Länder." wikipedia März 2014