• Seit Montag (8.3.) ist wieder normaler Einkauf bei uns möglich.

Hartöl secundum

Hartöl secundum
13,16 € *
Inhalt: 0.25 Liter

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

STG-258 Gebinde:

  • STG-258.1
  • 12 m²
Hartöl secundum von streichgut ist eine farbloses, seidenglänzendes Öl, bestimmt zur... mehr
Produktinformationen "Hartöl secundum"

Hartöl secundum von streichgut ist eine farbloses, seidenglänzendes Öl, bestimmt zur Endbehandlung strapazierter Holzoberflächen, die bereits mit Hartöl behandelt wurden.

Hartöl secundum von streichgut trocknet zu einer kratzfesten Oberfläche, ist wasserabweisend, schweiß- und speichelecht und schützt ca. 1 Stunde auch vor dem Einwirkung von Kaffe, Cola und Rotwein.

Weiterführende Links zu "Hartöl secundum"
Verfügbare Downloads:
weitere Informationen "Hartöl secundum"

Inhaltsstoffe: Lackleinöl, Leinölfirnis, Leinöl-Standöl, Talkum und Tonerde, div. Kieselsäuren und Quarz, Mangan-Calcium-Zink Trockner, Aliphatische Kohlenwasserstoffe (Lösemittel)

Untergrund: Holzwerkstoffe sollten trocken (Holzfeuchte ≦ 14%), staubfrei und gut geschliffen (Fußböden mind. 120er Korn, Möbeloberflächen mind. 150er Korn) und mit Hartöl grundiert sein.

Verarbeitung und Trocknung: Nach der Vorölung mit Hartöl Porenfüller, sollte man auch weiterhin dafür Sorge tragen, daß der Raum, die zu behandelnde Oberfläche und das Hartöl secundum angenehme Temperaturen um 18°- 20° C haben.

Die zu behandelnden Oberflächen müssen mittels Zwischenschliff geglättet (ab 150er Körnung oder feiner) oder einfach mit einem unbenutzten, beigen Pad abgepaddet werden.

Nun wird mit einem breiten Schweineborstenpinsel oder mit einer kurzhaarigen Lackrolle gleichmäßig und sparsam geölt. Zuviel aufgetragenes Öl wird nach einer Stunde in die Umgebung verrieben oder mit Baumwollelappen bzw. Saugfilzen abgewischt. Trockene Stellen können naß in naß leicht nachgeölt werden. Wer kann, sollte bei größeren Flächen mit einer Bohnermaschine und beigen bzw. grünen Pads das Hartöl secundum bis ca. 90 min. nach dem Auftrag einpadden. Die nächsten 24 Stunden braucht das Hartöl secundum zum Trocknen.

Sind unerwünschte Unterschiede im Glanzgrad der Oberfläche sichtbar, kann das Prozedere mit Ölung und Politur wiederholt werden. Der Materialverbrauch ist hierbei sehr gering.

Die fertigen Oberflächen sind nach 1 - 2 Tagen vorsichtig belastbar, aber erst nach weiteren 1 - 2 Wochen durchgehärtet.

Trocknungsverhalten: Werden die oben erwähnten Temperaturen deutlich unterschritten, kann es zu spürbaren Verzögerungen bei der Trocknung kommen, bei hoher Luftfeuchtigkeit ebenso.